Thema des Monats im Oktober: Kürbis

//Thema des Monats im Oktober: Kürbis

Thema des Monats im Oktober: Kürbis

Im Oktober sind sie nicht zu übersehen: Kürbisse in leuchtenden Farben im Gemüsehandel, Straßenverkauf oder als Dekoration im Schaufenster. Im Herbst folgt oft eine Einladung zum Kürbissuppeessen der nächsten und spätestens zu Halloween leuchten in den Gärten geschnitzte Kürbisgesichter.

Kürbisse werden weltweit angebaut, auch bei uns wachsen sie gut. Regional angebaute Kürbisse sollten aus ökologischer Sicht bevorzugt werden. Es gibt etwa 1000 verschiedene Kürbissorten. Zu den bei uns bekanntesten Sorten gehören vor allem der Hokkaido-, Butternut- und Muskatkürbis. Übrigens zählt auch die Zucchini zur Gattung der Kürbisgewächse.

Die Verwendung von Kürbissen ist äußerst vielseitig. Man kann sie nicht nur als Gemüse oder Salat verzehren. Auch zur Zubereitung von Suppen, Kompott oder Marmeladen sind sie wunderbar geeignet.

Doch die Früchte der Kürbispflanzen sind nicht nur wohlschmeckend, sondern enthalten auch viele wertvolle Inhaltsstoffe.

Was steckt drin?

Durch ihren hohen Wassergehalt sind Kürbisse energiearm. 100g Kürbisfleisch enthält durchschnittlich gerade einmal 4,6g verwertbare Kohlenhydrate. Eiweiß und Fett sind nur in geringen Mengen enthalten. Dafür liefert der Kürbis aber viel Betakarotin, eine Vorstufe von Vitamin A. An Mineralstoffen stechen Kalium und Eisen hervor. Da Kürbisse wenig Säure enthalten sind sie auch bei Magenbeschwerden gut geeignet.

Unser Tipp:

Kürbis-Bruschetta

Unser knusprig-würziges Paillasse Rustic mit gebackenen Kürbiswürfeln ist schnell zubereitet und wärmt den Bauch nicht nur an launischen Herbsttagen.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 400 g Hokkaidokürbisfleisch
  • 3 Rosmarinzweige
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 150 g Crème fraîche
  • 1 Paillasse Rustic

1. Den Backofen auf 220°C (Umluft 200°C) vorheizen.
Den Hokkaidokürbis waschen, putzen und in Würfel schneiden

2. Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen und grob hacken. Knoblauch schälen und ebenfalls grob hacken. Beides mit Kürbiswürfeln und Ölivenöl vermengen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
Mit Salz und Pfeffer würzen und im Backofen ca. 10 Min. backen.

3. Paillasse Rustic in 4 Teile schneiden und diese der Länge nach halbieren. Im Ofen oder Toaster leicht anrösten. Mit Crème fraîche bestreichen und mit warmen Kürbiswürfeln belegen.

– Oktober 2017 –

Von | 2017-10-10T09:23:42+00:00 10. Oktober 2017|Thema des Monats|
X